Meine 5 Motivations-Tipps

Seit 3 Wochen bin ich nun schon wieder am Lernen für meine 2. Uni-Prüfung nächste Woche. Meistens fällt mir das gar nicht schwer und es macht mir wirklich Spaß, aber manchmal gibt es Situationen und Tage, an denen ich überhaupt nicht motiviert bin und was ich dann tue, damit sich das ändert, erzähle ich euch jetzt.

Ich muss sagen, prinzipiell bin ich eigentlich ein motivierter Mensch. Mir fällt es leicht mich zu motivieren und positiv zu denken, was z.B. das Lernen betrifft. Manchmal habe ich aber doch ein kleines Motivationstief, bei dem ich mich dann frage wieso, weshalb und warum ich eigentlich mache was ich mache. Hier spielen natürlich viele Faktoren eine Rolle: Zeitmangel, Stress, Druck, Gesundheit, die Situation zu Hause usw. 


Das Wichtigste in diesen Momenten ist, zu wissen, wie man sein positives Denken zurückerlangt und wie man es schafft, sich selbst wieder zu motivieren.


Ich habe mich schon oft intensiv mit Motivation und auch Inspiration auseinandergesetzt und möchte euch nun meine eigenen Tipps und Tricks zeigen, wie ich es schaffe mich zu motivieren.

1. Richtiges Zeitmanagement & Ruhephasen

Damit ich erst in gar keine Situation komme bzw. gar keine Zeit habe gestresst oder unmotiviert zu sein, mache ich mir oft To-Do-Listen, die ich dann abhaken kann. 


Nach jedem Häkchen freue ich mich ein bisschen mehr, dass ich wieder etwas geschafft oder erledigt habe. Wenn dann die Liste vollständig abgearbeitet ist, darf man natürlich stolz auf sich sein. Ja, auch das will gelernt sein. Einfach mal zu sich selbst sagen: Toll, dass ich das geschafft habe. 


Wenn ich dann fertig z.B. mit der Arbeit oder dem Lernen bin, gönne ich mir eine Ruhephase. Aber auch dazwischen ist es wichtig sich zu entspannen, um motiviert zu bleiben und sich selbst nicht zu überfordern.

2. Belohnungen

Diese Taktik wende ich sehr oft, wenn ich für Prüfungen lerne, an. Ich belohne mich selbst manchmal mit Essen (klappt hervorragend) oder mit einer kleinen Film- oder Fernsehpause. Nach 1 oder 2 Kapiteln, die ich gelernt habe, esse ich eine Kleinigkeit oder schaue eine Folge meiner Lieblingsserie.



3. Treffen mit Freunden, Familie

Wenn alles nichts hilft, nehmt euch eine Auszeit und trefft euch mit Freunden oder eurer Familie. Mir hilft es immens wenn ich gerade ein kleines Tief habe, mit Freunden oder meinem Freund darüber zu sprechen. Sie bauen mich auf, geben mir Kraft und motivieren mich, weiterzumachen. (An dieser Stelle ein Dankeschön an euch alle.)

4. Buch 'The Secret'

Eine Freundin von mir, hat mir mal ein Buch empfohlen, in dem es um Selbstmotivation und positives Denken geht. Anfangs war ich skeptisch (wie immer), ich habe es mir aber gekauft und je mehr Seiten ich las, desto besser gefiel es mir. Die Rede ist von dem Buch 'The Secret' bzw. 'Das Geheimnis' von Rhonda Byrne. 


Das Buch hat mir wirklich geholfen und hat mich dazu gebracht, seitdem viele ähnliche Bücher zu lesen und mir mehr Gedanken bezüglich Themen wie intrinsischer Motivation, was mich inspiriert usw. zu machen.


Ich kann es nur weiterempfehlen, es sind sehr hilfreiche Tipps dabei und lässt jemanden viele Situationen aus einem anderen Blickwinkel betrachten.

5. Meine persönliche Lernmotivation

Diese Idee kam mir vor ein paar Wochen als ich an meinem Schreibtisch saß in einem Moment der Schwäche. Ich brauchte etwas vor Augen, dass ich mir immer anschauen konnte, wenn ich gerade Motivation brauchte.


Mich persönlich motivieren vor allem meine Ziele. Also habe ich mir im Internet einige meiner Lieblingssprüche herausgesucht, die mich motivieren und mich an meine Ziele erinnern. Und jetzt hängen sie immer da, wo ich sie brauche: über meinem Schreibtisch auf einer Leiste (siehe Bild oben).


Mein Tipp: Schreibt eure Ziele auf, sucht Sprüche heraus und hängt sie bei zu Hause an einem Ort auf, an dem ihr sie immer sehen könnt. Das hilft enorm, in schlechten Zeiten trotzdem positiv zu denken und führt euch eure Ziele vor Augen. 



Ich hoffe ich konnte euch einigermaßen mit meinen Tipps weiterhelfen und würde mich freuen, wenn ihr mir verratet, was euch so motiviert.


Eure Sarah :)



Kommentar schreiben

Kommentare: 0