Manner Knuspermüsli - Erfahrungsbericht

Derzeit wirbt Manner sehr intensiv auf sozialen Netzwerken mit ihrem neuen Produkt, dem Manner Knusper Müsli. So ist es mir natürlich auch nicht entgangen und ich wurde neugierig. Heute habe ich es einmal zum Frühstück probiert und möchte euch erzählen, wie ich es finde.

Das Müsli

 

Die typische schweinchenrosa 500g-Verpackung sticht einem natürlich sofort ins Auge und hebt sich von den anderen Müsliverpackungen ab

Vorne und auch auf der Rückseite ist deutlich zu sehen, dass Manner damit wirbt, dass ihr Müsli "gesünder" ist als herkömmliche vergleichbare Müslis und 30% weniger Zucker enthält. Und das obwohl es ja eigentlich Süßigkeiten enthält - witzig. 

 

Die Zutaten

 

Ich habe mich gefragt, wie sie auf die 52% Vollkornanteil kommen und habe mir also die Zutatenliste näher angeschaut. Hier heißt es, dass das Müsli zu 47% aus Vollkornhaferflocken und zu 5% aus Weizenvollkornmehl besteht, also wirklich 52% Vollkorn. Außerdem beeinhaltet es 20% kleine Vollkorn-Mannerschnitten und 15% normale Mannerschnittenstückchen. Der Rest der Zutaten sind natürlich Zucker (an 2. Stelle der Zutaten), Fruktose, Weizenmehl usw. 

Der Geschmack

 

Also die Zutaten sind auf jeden Fall vielversprechend. Wie sieht es jetzt mit dem Geschmack aus? 

Wie man auf dem Bild sehen kann, sind eigentlich weniger Manner-Stückchen enthalten als erwartet und deshalb schmeckt es, wie ich finde, eher wenig nach den typischen Mannerschnitten. Aber das heißt nicht, dass es nicht gut schmeckt, im Gegenteil. Was ich noch sagen muss: das Müsli schmeckt wirklich nicht so süß, wie vergleichbare Müslis.

 

Fazit

 

Für 3,99 finde ich es etwas zu wenig "Manner-lastig" aber insgesamt ist es ein gutes Produkt, das auch Veganer ohne schlechtem Gewissen genießen können. Wenn man es einfach mit Sojamilch, Joghurt oder einem Reisdrink genießt, schmeckt es vielleicht wieder anders.

 

Nützliche Infos: Interessant zu wissen ist vielleicht auch, dass ein Knuspermüsli (auch Granola genannt) aus Haferflocken besteht, die mit Nüssen und Honig gebacken werden. Außerdem ist das Müsli vegan, eifrei und laktosefrei.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Bloody (Sonntag, 17 Juli 2016 18:02)

    Hallöchen,
    das Müsli sieht einfach sehr lecker aus. Zwar schade, dass es nur so wenig Manner Stücken enthält, aber es ist doch durchaus mal etwas anderes! Muss probiert werden! :-)

    Viele Grüße
    Bloody