Marillencupcakes

Eine Kalorienbombe aber sehr sehr lecker: Cupcakes. Ich hatte mal wieder Lust zum Backen und wollte etwas Neues ausprobieren. Mein Freund hat mir frische Marillen aus dem Garten vom Schwiegerpapa mitgenommen, also wurden aus den Cupcakes einfach Marillencupcakes.

Das sind sozusagen Marillenmuffins und darauf ein Topping mit Marillenpüree. Ich wollte die Muffins etwas gesünder machen, da das Topping süß genug ist. Ich habe also Dinkel-Vollkornmehl, Naturjoghurt und wenig Rohrzucker verwendet. Und wer auf das Topping verzichten will, hat einfach leckere saftige Marillenmuffins.

 

Das Rezept hört sich eigentlich auch aufwendiger an als es ist also einfach Ausprobieren!

 

Das Rezept:

 

Muffins:

100g Marillen (frisch & entkernt)

120g Dinkel-Vollkornmehl

120g Naturjoghurt

50g Rohrzucker

20ml Rapsöl

1 Ei

1 TL Backpulver

event. 30g Haselnüsse gemahlen

 

Topping:

100g Butter (Raumtemperatur)

250g Staubzucker

200g Frischkäse

100g Marillen (entkernt, püriert)

 

Zubereitung:

 

Den Ofen auf 200° vorheizen. Muffinförmchen und ein Muffinblech bereitstellen.

 

Die frischen Marillen gut waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Für den Teig zuerst das Ei mit dem Zucker und dem Öl mit einem Mixer schaumig rühren. Anschließend das Joghurt vorsichtig mit einer Teigspachtel unterrühren. 

Das mit dem Backpulver vermengte Mehl ebenfalls vorsichtig mit dem Teig vermengen. Jetzt können auch die Haselnüsse hinzugefügt werden. (Ich habe sie aufgrund meiner Histaminabbauschwäche weggelassen.)

Die Marillen zuletzt auch kurz unter den Teig heben, dann in die Muffinförmchen füllen und ab damit in den Ofen bei 180° ca. 25 Minuten.

 

Inzwischen alles für das Topping bereitstellen.

 

Zuerst die weiche Butter mit einem Mixer cremig rühren, dann ca. die Hälfte des Staubzuckers hinzufügen und mit der Butter aufschlagen. Nach 2 Minuten den Rest des Staubzuckers dazugeben und ebenfalls verrühren.

Den Frischkäse nun mit einer Teigspachtel langsam unterheben. Wenn sich Klümpchen bilden dann kurz mit der niedrigsten Stufe des Handmixers durchrühren.

 

Vor der Verwendung muss das Topping mindestens 20 Minuten in den Kühlschrank.

 

Wenn die Muffins ausgekühlt sind kann das Topping in einen Spritzbeutel gefüllt und auf den Muffins verteilt werden. Fertig! 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0